Mit dem Fluss der Informationen über die Nachteile von Plastikverpackungen aus Erdöl, haben wir uns entschieden etwas gegen diese Müllflut zu unternehmen.

Da wir weder damals noch heute ganz genau wissen, was wir wie durch Biokunststoffe ersetzen können und wollen, haben wir erst einmal einen Maschinenpark eingekauft, der speziell für Biomaterialien konzipiert wurde.

Da dieses Thema noch relativ jungfräulich ist und die Hersteller solcher Anlagen sehr begrenzt sind, brauchten wir ca. 1,5 jahre um eine Bio-Papierbeschichtungsanlage, eine Bio-Thermoplatten-Extrusionsanlage, viele Biofolienextruder, Biotütenkonfektioniermaschinen, Bio-Trinkhalm-Extruder und viele weitere Spezialproduktionsmaschinen zu finden, zu erwerben und zu installieren.

Nun besitzen wir über 40 Bio-Produktionsmaschinen und sind durch Tiefziehmaschinen und Papierformmaschinen absolut frei in unserer Wahl der Produktherstellung.


Ob starre Bioplastikprodukte, beschichtete Papierartikel oder Biotüten, Bioumschläge, Bioversandtaschen…wir können grundsätzlich alles herstellen.

Unser eigenes Testlabor für Biomaterialien ergänzt die Produktion großartig.


Sagen Sie uns, mit welcher Bioalternative können wir größtmöglichen Schaden von unserem Planeten abwenden?



Ein Teil unserer Maschinen:

Handschuh-Konfektionierung